Muay Thai Schweiz

Gianfranco Manzan über die Anfänge des Muay Thai in der Schweiz

Gianfranco Manzan über die Anfänge des Muay Thai in der Schweiz

Das erste Schweizer Thaibox Gym entstand vor 33 Jahren 1985 in Winterthur. Zwei Jahre später 1987, wurde der Schweizerische Muay Thai Verband S.M.T.V. gegründet. Im selben Jahr fand auch der erste Thaibox Kampf im Hotel Winterthur statt – Fritz Thiele aus dem Wing Thai Gym Winterthur gegen Francesco Perez vom Bujin Gym Rommerskirchen Deutschland.

Es folgten viele weitere Veranstaltungen, was Winterthur zu einer Art Thaibox-Mekka der Schweiz machte. Eine Vielzahl Kämpfer und Trainer kamen aus der ganzen Schweiz, um im Wing Thai Gym unter Rohy Batliwala das Thaiboxen zu lernen. Batliwala war ein Kampfsport Fan und reiste Anfang der 80er Jahre mehrere Jahre durch Asien, wo er überall Kampfsport lernte und trainierte. Anfang der neunziger Jahre entstanden Schulen in Schaffhausen, Bern, Zürich, St. Gallen und Grenchen, Aarau und Basel.

In all den Jahren wurde viel Zeit, Energie und Herzblut für den Verband und diese wunderbare Kampfsportart investiert. Die Atmosphäre unter den Clubs war freundschaftlich und von Fairplay geprägt. Es ist schade dass dieser “Sportsgeist” etwas verloren gegangen ist. Dabei sind Respekt, Demut und sportlich faires Verhalten zentrale Bestandteile des Muay Thai. Es ist zu hoffen, dass viele Gym’s diesen Werten folgen und auch bei MUAYTHAI.SWISS mitmachen und zum positiven Image des Muay Thai in unserem Land beitragen.

Zur Person: Gianfranco Manzan, Jahrgang 1956. Er eröffnete 1990 das Arena Thai Gym in Rohrschach, mit ca. 60 Mitgliedern. Gianfranco war viele Jahre im SMTV Verband in verschiedenen Funktionen tätig, unter anderem leitete er das Sekretariat und amtete später auch als Vize-Präsident.